jonet-Tag 2005: Blogger, Blattmacher, Bestseller – 12. November 2005 in Hamburg

Ich publiziere ausnahmsweise mal eine Pressemitteilung. Warum? Es handelt sich um ein Projekt, bei dem ich seit Jahren sehr gerne mitarbeite. 2003 habe ich mit meiner damaligen Agentur die Website für den ersten jonet-Tag erstellt und einen Workshop geleitet: Job-Jonglierer: Die glückliche Ehe des Journalismus mit anderen Berufen (Dokumentation). In diesem Jahr werde ich einen Workshop zum Fußballjournalismus leiten.


PRESSEMITTEILUNG

jonet-Tag 2005: Blogger, Blattmacher, Bestseller

Netzwerktag für Medienschaffende zeigt neue Wege für den Journalismus


Hamburg. Den "jonet-Tag", einen Kongress für Medienschaffende, veranstaltet das Journalisten-Netzwerk jonet gemeinsam mit der Handelskammer Hamburg und dem "Medium Magazin" am 12. November 2005 in Hamburg. Der erste jonet-Tag im Oktober 2003 war ein großer Erfolg: Über 300 Medienschaffende aus ganz Deutschland nahmen teil, weiteren 100 Interessenten mussten die Veranstalter absagen. Dieses Mal
erwartet die Teilnehmer ein noch vielfältigeres Programm. "Wir suchen nach neuen Wegen für jene, die Journalismus nach wie vor mit Leidenschaft betreiben", erklären die Organisatoren, "und bieten zugleich ein Forum zum Austausch von Ideen, Visitenkarten und Jobs."

Experten aus allen Sparten werden auf dem Hamburger Netzwerktag über neue Entwicklungen im journalistischen Alltag diskutieren, über Weblogs als Verdienstmodell, die jüngsten Zeitschriftenprojekte, freies Arbeiten im Ausland, die Chancen im neuen
Computer-Journalismus, über Bestseller aus Journalistenfedern, "unternehmensfinanzierte Traumobjekte" im Corporate Publishing, über den Boom der Fußballpresse oder das neue Arbeitsfeld des Videojournalismus.

Die Teilnehmer treffen in den Workshops und Diskussionsveranstaltungen unter anderem auf Ex-"Woche"-Herausgeber Manfred Bissinger, Spiegel-Online-Chef Mathias Müller von Blumencron, Videojournalismus-Guru Andre Zalbertus oder den ehemaligen
"Bild"-Chefredakteur Udo Röbel. Zahlreiche Teilnehmer reisen aus dem Ausland zum jonet-Kongress: Freie Korrespondenten kommen aus Shanghai, Los Angeles und der Toskana, blogger.com-Gründerin Meg Hourihan, Weblog-Verlegerin Gaby Darbyshire von Gawker Media und Profi-Blogger Jason Kottke aus New York. Sie alle diskutieren über ihre Visionen zur Zukunft der neuesten Medien.

Die Veranstaltung findet in den Räumen der Handelskammer Hamburg, Adolphsplatz 1, statt. Als Teilnehmerbeitrag werden 45 Euro erhoben. (Auszubildende, Studierende und Erwerbslose zahlen 30 Euro.) Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird um rechtzeitige Anmeldung gebeten.

Weitere Informationen, Programm und Anmeldung: www.jonet.org/kongress

Kontakt Kongress-Büro (auch Medienanfragen): jonettag@jonet.org

Über die Veranstalter:

jonet – das Journalistennetz ist das größte deutschsprachige Journalisten-Netzwerk seiner Art. Seit 1994 diskutieren seine über 3000 Mitglieder aus allen Mediensparten, aus Verbänden und Bildungseinrichtungen per Internet über Branchenthemen.
(www.jonet.org)

Die Handelskammer Hamburg vertritt über 117.000 Mitgliedsunternehmen; dabei ist sie kritischer Partner der Politik, kundenorientierter Dienstleister der Unternehmen und unabhängiger Anwalt des Marktes.
(www.hk24.de)

Das "Medium Magazin – Die Zeitschrift für Journalisten" berichtet jeden Monat über Zustand und Zukunft der Medienbranche, über Protagonisten und Personalia des Journalismus.
(www.mediummagazin.de)

Download der Pressemitteilung als PDF

www.jonet.org/pressemitteilung_jonettag2005.pdf

Trackback URL:
//netzjournalist.twoday.net/stories/919557/modTrackback

alles finden

 

alles draußen

Diigo

Tagesspiegel: Antisemitismus in der Sprache: Schweres Umlernen
Aus D wie David wurde Dora, aus Nathan Nordpol: Die...
2022/01/23 17:46
SZ: Eine Non-Profit-Organisation kauft die "Chicago Sun-Times"
Der Kauf der "Chicago Sun-Times" durch das Non-Profit...
2022/01/23 17:40
T-Online: Aktion gegen Corona-Impfpflicht: Der Schwindel von...
Um die Impfpflicht im Gesundheitswesen zu stoppen,...
2022/01/23 13:19
ZDF/ARTE: Viraler Humor – Was Corona-Witze über uns erzählen
Im März 2020 traf eine Welle des Corona-Virus mit voller...
2022/01/22 11:01
Was mit Medien. Der Medien-Podcas: Welche Innovation erwarten...
(Dauer 1:43:58) u.a. Interviews mit Alexandra Borchardt...
2022/01/22 10:59
WDR5/Töne, Texte, Bilder: Themen u.a. Medienfeindlichkeit der...
Themen: Tipps für Polizei und Presse bei Demos; Umgang...
2022/01/22 10:56

alles neue

ich
Das Blog Thomas Mrazek ist der +++ netzjournalist +++....
Netzjournalist - 2022/01/16 06:30
Wo geht’s lang im Online-Journalismus?...
Dieses Blog ruht. Etwas. Natürlich biete ich Ihnen...
Netzjournalist - 2021/10/30 08:25
Quellen finden ist nicht...
Es wird mit der Zeit immer schwieriger, gute Nachschlagewerke...
i-favoriten - 2018/08/18 06:11
Hardy Prothmann entschuldigt...
Hardy Prothmann entschuldigt sich https://www.facebook. com/hardy.prothmann/posts/ 10152634060500489 Ein...
Sven Temel (Gast) - 2014/08/21 08:11
Wow
Ich habe dieses Werk erst kürzlich entdeckt und war...
Leser (Gast) - 2013/09/04 20:59

alles seit

Online seit 6177 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 2022/01/16 06:30

alles damit


artikel
banales
bjv
blog-literatur a-m
blog-literatur n-z
djv
fhd-oj
ich
ifkw-lmu
impressum
notabene
oj-literatur
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren