Lange Durststrecke bei Sueddeutsche.de

Hui, das hört sich aber alarmierend an. Es läuft doch so prima bei Sueddeutsche.de, heißt es immer wieder (Pressemitteilung vom 05.04.07: "Sueddeutsche.de erstmals über 80 Mio. PIs"). Aber es ist ja nichts Schlimmes: Die Münchner feiern den Tag des Bieres mit einer "Durststrecke" der angeblich "100 besten Biere der Welt", von Hopfenkaltschale Nummer 1 bis 100 kann geklickt werden (mein Expertentipp, bei Nummer 4 können Sie schon aufhören). Ja, und? Wenn die Leute so blöd sind und viel anklicken - warum soll man das nicht anbieten, mag man vielleicht jetzt einwenden. Und jetzt kommen Sie mir nicht mit Qualitätsjournalismus. Und außerdem: Etwas lustiger kann's auch mal zugehen, Prost!

Unter anderem über solche "Taschenspielertricks" berichtet sehr praxisnah ein aktuelles Gutachten der Friedrich-Ebert-Stiftung. Die Autoren folgern:
"Die hohen Klickzahlen der Newsportale übertünchen einen wichtigen Aspekt: Die wenigsten Klicks der verlegerischen Sites gehen auf redaktionelle Inhalte zurück. Die meisten Portale und wohl auch Zeitungen generieren nicht einmal ein Fünftel ihrer Zugriffe aus originären redaktionellen Texten. Das Gros der Klicks ist dem Einsatz von Bildergalerien, dem Zugriff auf Wertpapierdepots, Partnerbörsen, Aktienkurs-Abfragen, Job-Datenbanken geschuldet, die allesamt in die Klickstatistik einfließen. So haben die offiziell verbreiteten Einschaltquoten nur bedingten Aussagewert über die tatsächlichen Vorlieben der Kunden." (S. 60)
"Das ambivalente Beispiel »Spiegel Online« zeigt, dass selbst das unangefochtene Leitmedium zu Taschenspielertricks greifen muss, um gegen die unjournalistischen Unterhaltungsportale bestehen zu können. (...) Ansprüche und Grundsätze des klassischen Qualitäts-Journalismus werden in der Folge weiter erodieren. Dieser Prozess kann noch drei, fünf oder acht Jahre dauern. Dann spätestens werden sich etliche Leser ermattet abwenden von den aufgeregten, hyperventilierenden, sensationsgeilen Sites der Unterhaltungsportale und ihrer journalistischen Klone." (S. 81)
Studie: Klicks, Quoten, Reizwörter: Nachrichten-Sites im Internet – wie das Web den Journalismus verändert: Gutachten im Auftrag der Friedrich-Ebert-Stiftung / Steffen Range; Roland Schweins, Berlin 2007. Download: PDF-Datei, 120 Seiten, 2,3 MB. Die beiden Autoren betreiben ein Weblog und versprechen darin: "Werkkanon macht sich stark für Qualitätsjournalismus im Web. Werkkanon entlarvt, wo Quote Qualität aussticht."

Zum Thema:
Interview mit Sueddeutsche.de-Chefredakteur Hans-Jürgen Jakobs: "Vielleicht waren wir zu zögerlich". Mitte April bei onlinejouralismus.de veröffentlicht.
Arno (Gast) - 2007/04/23 18:57

Wo gibt es denn noch Qualitätsjournalismus?

Egal ob Sueddeutsche, Spiegel, Zeit oder wie sie alle heißen mögen, überall wird die gleiche Meinung verkündet. Das geht soweit, daß sogar die Terminologie gleichgeschaltet ist.

So wird beispielsweise nirgends versäumt, im Zusammenhang mit der Hisbollah ein Adjektiv wie "radikalislamisch" zu verwenden.

Haben wir wirklich noch eine freie Presse, oder sind das wirklich "Systemmedien", wie böse Zungen behaupten?

Trackback URL:
//netzjournalist.twoday.net/stories/3646500/modTrackback

alles finden

 

alles draußen

Diigo

dpa: Klimajournalismus, künstliche Intelligenz, Livestreaming...
Tags: Klimaberichterstattung.. .
2021/09/17 12:57
Felix Koltermann/S Hannover|Instagram: Was sind die Kernaufgaben...
Das Tätigkeitsfeld von Bildredakteur*innen oder Fotoredakteur*innen...
2021/09/17 11:40
Frankfurter Rundschau: ZDF-„Klartext“: Annalena Baerbock trifft...
Annalena Baerbock erlebt in der ZDF-Sendung „Klartext“...
2021/09/17 08:41
Correctiv: Illegale Spenden? AfD gerät nach Millionen-Werbekampagne...
Die AfD-Spendenaffäre geht in die Millionen: Eine anonym...
2021/09/17 08:27
Kress: Wer hat die Pro-AfD-Werbung bei Ströer bezahlt? Das steckt...
Als Reaktion auf die Recherche von Correctiv, ZDF Frontal...
2021/09/17 08:25
tagesschau.de: Seiten von Corona-Leugnern: Facebook löscht "Querdenken"-Kanäle
In einem beispiellosen Schritt hat Facebook etwa 150...
2021/09/16 20:52

alles neue

ich
Das Blog Thomas Mrazek ist der +++ netzjournalist +++....
Netzjournalist - 2021/05/31 17:20
Quellen finden ist nicht...
Es wird mit der Zeit immer schwieriger, gute Nachschlagewerke...
i-favoriten - 2018/08/18 06:11
Wo geht’s lang im Online-Journalismus?...
Dieses Blog ruht. Etwas. Natürlich biete ich Ihnen...
Netzjournalist - 2015/03/24 11:27
Hardy Prothmann entschuldigt...
Hardy Prothmann entschuldigt sich https://www.facebook. com/hardy.prothmann/posts/ 10152634060500489 Ein...
Sven Temel (Gast) - 2014/08/21 08:11
Wow
Ich habe dieses Werk erst kürzlich entdeckt und war...
Leser (Gast) - 2013/09/04 20:59

alles seit

Online seit 6048 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 2021/05/31 17:20

alles damit


artikel
banales
bjv
blog-literatur a-m
blog-literatur n-z
djv
fhd-oj
ich
ifkw-lmu
impressum
notabene
oj-literatur
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren