Geht's doch? – Erstes deutsches kommerzielles Weblog gestartet

Vor einem Monat war es noch ein Aprilscherz: "medienrauschen wird zum Job", teilten die Medien-Blogger mit. Einige Beobachter fielen auf diesen Gag rein. Ernst gemacht hat jetzt Industrial Technology & Witchcraft (ITW): Aus der Rubrik Mac Essential wurde das gleichnamige Blog (Anklicken lohnt sich, Hermann der User-Zeichner Karl war wieder aktiv). Mac Essential ist das erste deutsche kommerzielle Weblog.

Freilich sind die erfolgreichen ITW-Macher nicht allzu verkopft und akademisch an die Sache rangegangen. "Es gibt keinen Businessplan", sagt Majo. "Es gibt ein bißchen Erfahrung, Kreativität und Intelligenz. Es gibt Stil, Eleganz, Schönheit, Mut und Sinn für Trends. Wir werden sehen, wohin das führt", sagt er in einem unterhaltsamen E-Mail-Interview mit Don Alphonso in der Blogbar. "Wir müssen nicht davon leben können wollen dürfen", ergänzt Majo vielsilbig.

Geld soll durch so genannte Partnerprogramme reinkommen, an allen Einkäufen über die Website werden die Macher beteiligt. Den sympathischen Mac Essentialisten (ich habe für dieses Weblog zwei Comics von Karl "abgestaubt") ist mit ihrem unkonventionellen und unkomplizierten Projekt viel Erfolg zu wünschen. (-:

Links und Zahlen zu sechs profitablen US-Blogs gibt es beim PR Blogger.
Moe - 2005/05/07 11:04

>Mac Essential ist das erste deutsche kommerzielle Weblog.

Das versteh ich jetzt gar nicht. Ist das eine Eigenaussage von denen, oder eine Beurteilung von Dir? Wie definierst Du "kommerziell", und wieso sollte es das erste sein? Weil es ein Partnerprogramm einsetzt?

Netzjournalist - 2005/05/08 13:32

Selbstbeschreibung Mac Essentials: "Vier Jahre haben wir geübt – jetzt machen wir Ernst. Mac Essentials, bisher Teil unseres Weblogs IT&W, ist nun ein ganz normales TextLab-Projekt, das heißt: kommerziell."

Für mich ist es das erste Weblog, dass offen sagt, hey, wir wollen mit diesem Angebot Geld verdienen, – ob sie nur wirklich die Ersten sind, ob es der Begriff "kommerziell" für ein schnödes Partnerprogramm ist – das ist mir egal! Wichtiger ist, dass und wie etwas getan wird; vielleicht hat das Projekt in ein paar Jahren Vorbildcharakter, vielleicht scheitert es auch.

Trackback URL:
http://netzjournalist.twoday.net/stories/669385/modTrackback

alles finden

 

alles draußen

Diigo

Der Standard: Red Bull Media House trennt sich von 69 Mitarbeitern...
"Bei derzeit "mehr als 1000" – Erklärung...
2017/05/25 21:25
Übermedien: Der Schulz-Effekt-Defekt
"Martin Schulz ist schuld. Nachdem die SPD vergangenes...
2017/05/25 17:53
Persoenlich.com: Sponsored Content: Wenn Redaktionen zu Werbeagenturen...
"Beat Krapf hat im Rahmen seiner Masterarbeit in New...
2017/05/25 15:47
Meedia: Alarmstimmung bei Regionalzeitungen: Discounter Aldi...
"So genannte Schweinebauch-Anzeigen von Lebensmittel-Discountern.. .
2017/05/25 15:40
taz: Journalistische Herausforderung AfD: Bleibt sachlich!
"Sie nennen Medien „Lügenpresse“ und...
2017/05/25 11:23

alles neue

ich
Das Blog Thomas Mrazek ist der +++ netzjournalist +++....
Netzjournalist - 2016/04/27 14:24
Wo geht’s lang...
Dieses Blog ruht. Etwas. Natürlich biete ich Ihnen...
Netzjournalist - 2015/03/24 11:27
Hardy Prothmann entschuldigt...
Hardy Prothmann entschuldigt sich https://www.facebook. com/hardy.prothmann/posts/ 10152634060500489 Ein...
Sven Temel (Gast) - 2014/08/21 08:11
Wow
Ich habe dieses Werk erst kürzlich entdeckt und...
Leser (Gast) - 2013/09/04 20:59
Chancen des Online-Journalismus
Ich finde es auch schade, dass hier nicht mehr so viel...
Andreas Kunze (Gast) - 2013/01/09 08:32

alles seit

Online seit 4473 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 2016/04/27 14:28

alles damit

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


Creative Commons License

xml version of this page
xml version of this page (summary)

twoday.net AGB


artikel
banales
bjv
blog-literatur a-m
blog-literatur n-z
djv
fhd-oj
ich
ifkw-lmu
impressum
notabene
oj-literatur
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren